PROFESSIONELLE PERSONALVERMITTLUNG

Werkvertrag und Dienstvertrag
BEWERBUNGSFORMULAR FÜR KANDIDATENKONTAKTFORMULAR FÜR GESCHÄFTSKUNDEN

Werkvertrag und Dienstvertrag

Im folgenden Text sollen Werkvertrag und Dienstvertrag vorgestellt werden. Zudem soll auf die oft schwierige Abgrenzung zwischen den beiden Vertragsformen eingegangen werden. Berücksichtigt wurde hierbei die aktuelle Rechtslage in Deutschland.

Der Werkvertrag

Beim Werkvertrag (gerne fälschlicherweise auch als Werksvertrag bezeichnet) handelt es sich um einen zivilrechtlichen Vertrag. Hierbei verpflichtet sich die eine Vertragspartei (der Unternehmer) zur Herstellung eines Werks, die andere Vertragspartei (der Besteller) zur Zahlung einer Vergütung, die auch als Werklohn bezeichnet wird.

Der Werkvertrag ist in Deutschland im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt (§§ 631 ff. BGB).

Hier ein Auszug aus dem einleitenden BGB-Paragrafen:

§ 631 Vertragstypische Pflichten beim Werkvertrag

  1. Durch den Werkvertrag wird der Unternehmer zur Herstellung des versprochenen Werkes, der Besteller zur Entrichtung der vereinbarten Vergütung verpflichtet.
  1. Gegenstand des Werkvertrags kann sowohl die Herstellung oder Veränderung einer Sache als auch ein anderer durch Arbeit oder Dienstleistung herbeizuführender Erfolg sein.

Einige Beispiele, die als Werk im Sinn des BGB angesehen werden:

  • Herstellung von Gütern (z.B. Erstellung einer Website)
  • Veränderung einer Sache (z.B. Autoreparatur)
  • Geistige Arbeit, wie z.B. die Erstellung eines Fachgutachtens – wichtig ist, dass ein Erfolgsziel klar definiert ist, also hier das qualifizierte Gutachten

Der Dienstvertrag

Im Falle des Dienstvertrags muss zuerst einmal zwischen einer selbstständig Tätigen (freier Dienstvertrag) und einer unselbstständigen Tätigkeit (Arbeitsvertrag) unterschieden werden. Der Arbeitsvertrag soll hier nicht weiter berücksichtigt werden, da es sich hierbei um Arbeitsrecht, also um ein anderes Rechtsgebiet mit speziellen Gesetzen wie dem Kündigungsschutzgesetz (KSchG), handelt.

Der freie Dienstvertrag ist, wie der Name es schon andeutet, durch ein bestimmtes Maß persönlicher Freiheit gegenüber dem Dienstberechtigten (vergleichbar mit dem Besteller des Werkvertrags) charakterisiert. Dieser hat Einfluss auf die Art und Weise der erforderlichen Dienstleistung und kann auch die Dienstzeit einteilen. In der Praxis ist ein solches Vertragsverhältnis von kurzer Dauer.

Beispiele für Dienstverträge:

  • Ein Klient erteilt seinem Rechtsanwalt ein Mandat, also einen Auftrag zur Erbringung rechtlicher Dienstleistungen.
  • Der Patient beauftragt einen Arzt mit einer Untersuchung.
  • Freien Agenten arbeiten oft auf Basis eines Dienstvertrags für ihren Dienstberechtigten.

Im Bürgerlichen Gesetzbuch wird der freie Dienstvertrag in den Paragrafen 611 ff. definiert.

Hier ein Auszug aus dem BGB

§ 611 Vertragstypische Pflichten beim Dienstvertrag

  1. Durch den Dienstvertrag wird derjenige, welcher Dienste zusagt, zur Leistung der versprochenen Dienste, der andere Teil zur Gewährung der vereinbarten Vergütung verpflichtet.

  2. Gegenstand des Dienstvertrags können Dienste jeder Art sein.

Ein solcher Dienstvertrag kann über Dienstleistungen jeglicher Art abgeschlossen werden. Er bestimmt i.d.R. Art, Umfang, Ort und Zeitdauer der Dienstleistung sowie das Entgelt, wobei eine Schriftform des Vertrags nicht erforderlich.

Fragen wirft immer wieder die Abgrenzung zwischen Werkvertrag und Dienstvertrag auf. Im folgenden Abschnitt sollen die Alleinstellungsmerkmale der beiden Vertragsarten charakterisiert werden.

Unterscheidung: Werkvertrag oder Dienstvertrag?

Beiden Vertragsarten gemein ist die Tatsache, dass keine Eingliederung der im Rahmen von Werkverträgen oder Dienstverträgen eingesetzten Arbeitnehmer in die Arbeitsabläufe oder in den Produktionsprozess des Betriebes des Auftraggebers statt. Eine Weisungsbefugnis des Auftraggebers gegenüber dem eingesetzten Personal ist somit ausgeschlossen.

Wesentlich für den Werkvertrag ist, dass der Unternehmer für den Erfolg seiner Tätigkeit einsteht und somit auch für Mängel haftet. Der Vertrag ist durch eine volle unternehmerische Eigenverantwortlichkeit charakterisiert, aus der sich eine Dispositionsfreiheit des Fremdunternehmers gegenüber dem Auftraggeber ableiten lässt.

Treffen diese Bedingungen nicht zu, ist ein qualifiziertes Ergebnis (z.B. ein Produkt) also nicht vertraglich vereinbart, so handelt es sich um einen Dienstvertrag. Hierbei ist ein Erfolg nicht garantiert und eine Mängelhaftung ausgeschlossen, abgesehen von grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Die Abgrenzung zwischen Werkvertrag und Dienstvertrag ist oft sehr schwierig, so kann z.B. die Tätigkeit eines Innenarchitekten je nach den Umständen im Rahmen eines Dienst- oder Werkvertrags erfolgen. Das Risiko rechtlicher Streitigkeiten, die aus der Unterscheidung Werkvertrag oder Dienstvertrag resultieren, sollte durch eine eindeutige Vertragsformulierung reduziert werden.

Nur die Bezeichnung eines Vertrages als Werkvertrag (bzw. als Dienstvertrag) ist hierbei noch nicht ausreichend. Auch der Vertragsinhalt und die dann ausgeübte Praxis im Verhältnis zwischen Unternehmer und Besteller könnten gegebenenfalls zum Gegenstand einer gerichtlichen Untersuchung werden.

Unerheblich für die Zuordnung, ob es sich um einen Werkvertrag oder einen Dienstvertrag handelt, ist die Art der Vergütungsbemessung (Zeit- oder Stücklohn). Eine Autoreparatur kann also sowohl auf Stundenbasis als auch pauschal abgerechnet werden, ohne den Status eines Werkvertrages zu verlieren, da hier ein klares Erfolgsziel vorgegeben ist – ein repariertes Kraftfahrzeug.

Dienstvertrag oder Arbeitnehmerüberlassung?

Ein weiteres Abgrenzungsproblem stellt die Unterscheidung zwischen Dienstvertrag und Arbeitnehmerüberlassung (Zeitarbeit) dar. Grundsätzlich sind sich diese Vertragsformen ähnlich, in beiden Fällen wird eine Arbeitsleistung ohne Erfolgversprechen (was wesentlich für den Werkvertrag ist) erbracht.

In einem Merkblatt AÜG 10 der Bundesagentur für Arbeit wird die Arbeitnehmerüberlassung so definiert:

Arbeitnehmerüberlassung ist gegeben, wenn ein Arbeitgeber (Verleiher) Arbeitnehmer (Leiharbeitnehmer) Dritten (Entleihern) zur Arbeitsleistung überlässt (vgl. § 1 des Arbeitnehmer- überlassungsgesetzes (AÜG) vom 7. August 1972 – BGBl. I S. 1393). Sie erschöpft sich also im bloßen Zurverfügungstellen geeigneter Arbeitskräfte, die der Dritte nach eigenen betrieblichen Erfordernissen in seinem Betrieb einsetzt.

Demgegenüber zeichnet sich der Dienstvertrag durch Folgendes aus:

Ein selbständiger Dienstvertrag liegt nur vor, wenn der dienstleistende Unternehmer die Dienste unter eigener Verantwortung ausführt (Organisation der Dienstleistung, zeitliche Disposition, Zahl der Erfüllungsgehilfen, Eignung der Erfüllungsgehilfen usw.). Das bedeutet insbesondere, dass die Erfüllungsgehilfen in Bezug auf die Ausführung der zu erbringenden Dienstleistung im wesentlichen frei von Weisungen seitens des Arbeitsgeberrepräsentanten des Drittbetriebes sind und ihre Arbeitszeit selbst bestimmen können (Urteil des BSG vom 23.06.1982 = Soz. Recht 4100 § 13 Nr. 6).

Man sieht – die Übergänge sind fließend. Findet der Arbeitseinsatz beim Kunden statt und hat der Arbeitgeber (Verleiher) nciht die Möglichkeit einer fachlichen Einwirkung (was genau ist heute zu tun), so deutet dies auf eine Arbeitnehmerüberlassung hin. Auch die Ausgestaltung der Arbeitzeit  weist in Richtung Arbeitneherüberlassung, wenn der Verheiher hierauf keinen Einfluss hat.

Als eine praktikable Abgrenzung könnte das Arbeitziel hinzugezogen werden. Ist dies nicht von vorne herein fest definiert und hat der Entleiher hierüber eine weitgehende Dispositionsfreiheit, so deutet dies auf eine Arbeitnehmerüberlassung hin. Wird ein Ziel vereinbart (ohne Anspruch auf eine Erfüllung, da sonst von einem Werkvertrag auszugehen wäre), ist dies als klares Indiz für einen Dienstvertrag zu werten – und je freier das leistende Unternehmen hier agieren kann, um so stärker ist das Vorhandensein eines Dienstvertrags zu bejahen.

Praktikum bei einer internationalen Personalberatung in Bulgarien?

Wir sind ständig auf der Suche nach motivierten und engagierten Praktikanten (m/w/d), die unser Team über einen Zeitraum von vier bis sechs Monaten, gerne auch länger, unterstützen. Sie werden einen Einblick in die Wirklichkeit einer in Sofia (Bulgarien) ansässigen Personalberatung gewinnen - und natürlich auch etwas über das Land lernen.

Hinweis: Unter Umständen, etwa aus gesundheitlichen oder wichtigen privaten Gründen, kann das Praktikum zu 100 Prozent remote (Homeoffice) absolviert werden, mehr dazu unten. In diesem Fall ist eine Erasmus+-Förderung leider ausgeschlossen.

Bewerber sollten bereits mindestens vier Semester an einer Universität studiert haben und die deutsche Sprache sowohl schriftlich als auch mündlich gut beherrschen. Auch wenn Sie das Studium innerhalb der letzten Monate abgeschlossen haben, können Sie sich bei uns als Praktikant bewerben, eine Erasmus-Förderung ist auch in diesem Fall möglich. Bulgarischkenntnisse sind vorteilhaft, jedoch keine Voraussetzung. Das Studienfach ist zweitrangig, eine Schnittmenge mit unserem Firmenprofil wäre jedoch vorteilhaft, also z.B. Slawistik, Geisteswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Marketing, Informatik,  Personalmanagement, sonstige auf Personal spezialisierte Studiengänge. Eine Förderung ist im Rahmen des Erasmus+-Programms möglich und gewünscht (Auslandspraktikum für Studierende - je nach Land, in dem Ihre Universität angesiedelt ist, unterscheiden sich die monatliche Förderung, gehen Sie von ca. € 480 aus, evtl. gibt es noch eine zusätzliche Förderung für die An- und Abreise sowie für einen Sprachkurs in Bulgarien).

Was wir von unseren Praktikanten erwarten:

  • Fortgeschrittene PC-Kenntnisse (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Erstellen von Präsentationen, CMS, CRM)
  • Internetaffinität und Erfahrung mit den einschlägigen sozialen Netzwerken und Diensten (Facebook, XING, LinkedIn, Twitter, usw.)
  • Sie können sich schnell in unterschiedliche Bereiche einarbeiten und beispielsweise einen Report zu einer bestimmten Branche oder ein Profil eines Berufsbildes erstellen
  • Sie sind nach einer kurzen Einarbeitung in der Lage, Bewerbungsunterlagen von Kandidaten zu erfassen, zu hinterfragen und qualifizierte Entscheidungen zu treffen
  • Keine Angst vor Fremden - Personalberatung ist "People's Business". Sie können auf Menschen zugehen, bringen eine umfassende Allgemeinbildung mit und führen gerne auch einmal einen "small talk" mit unseren internationalen Firmenkunden
  • Sie können sowohl selbstständig als auch in einem Team arbeiten, sind motiviert und bereit für einige Monate Bulgarien

Ideal wäre es außerdem, wenn Sie eine oder mehrere der folgenden Qualifikationen mitbringen:

  • Gute Englisch- und/oder Bulgarischkenntnisse
  • Erfahrung im Telefonmarketing (Outbound-Telefonie)
  • Erfahrung im Internetmarketing (Google and Social Media are your friends)
  • Schreibtalent und erste Erfahrung in Recherche
  • Grundkenntnisse im deutschen/österreichischen/schweizerischen und/oder bulgarischen Arbeitsrecht und grundlegende juristische Kenntnisse, üblicherweise erworben in einem Studium der Rechtswissenschaft

Ablauf des Praktikums:

Aufgrund der Laufzeit von üblicherweise fünf bis sechs Monaten können wir maximal zwei Praktika pro Jahr vergeben. Hierbei richten wir uns in der Regel nach dem akademischen Kalender (Beginn jeweils nach Ende des Sommer- oder Wintersemesters), sind hierin aber grundsätzlich flexibel. Gerne sind wir bei der Wohnungssuche hier in Sofia behilflich, so können wir etwa eine günstige Unterkunft in einem Studentenwohnheim in unmittelbarer Nähe unseres Büros vermitteln.

Angesichts der neuen Arbeitswelt und der Wünsche unserer Mitarbeiter haben wir uns auf eine hybride Arbeitsform geeinigt, wir sind also nicht jeden Tag im Büro, sondern arbeiten teilweise von zu Hause aus. Dies gilt auch für Praktikanten.

Hier ein beispielhafter Aufbau der Zeit bei uns:

1. Monat: Sie begleiten unser Team bei der täglichen Arbeit und "schnuppern" in verschiedene Arbeitsbereiche hinein (Administration, Marketing).

2. - 3. Monat: Sie unterstützen schwerpunktmäßig einen einzelnen Mitarbeiter oder Bereich. Wir erwarten außerdem, dass sie sich intensiv mit dem Bereich Personalberatung auseinandersetzen und hierzu für unseren Blog, unsere Profile in den sozialen Netzwerken und weiteren Medien Content erstellen (Texte, Grafiken, Videos) und in diesem Zusammenhang mit unserem internen Designer zusammenarbeiten. Proaktives Contentmarketing ist gefragt!

4. - 6. Monat: Neben der Unterstützung eines einzelnen Mitarbeiters übertragen wir Ihnen ein Projekt, das Sie eigenverantwortlich realisieren dürfen. Wenn Sie möchten und dies seitens Ihrer Universität möglich ist, können Sie dieses Projekt als Basis Ihrer (Bachelor- oder Master-) Abschlussarbeit angehen.

Mögliche Projekte in der zweiten Phase des Praktikums: Sie koordinieren die Arbeit für einen Key Account, d.h. ein Unternehmen, bei dem wir aktuell mehrere Stellen zu besetzen haben. Oder Sie helfen beim Aufbau eines Recruiting-Process-Outsourcing-Teams - darunter versteht man Einheiten, die für unsere Kunden im DACH-Raum bestimmte Teilaufgaben im Recruiting übernehmen, beispielsweise die Vorauswahl von Bewerbern anhand der Bewerbungsunterlagen.

Nach Möglichkeit begleiten Sie die Geschäftsführung in dieser Phase auch auf Außenterminen (Konferenzen, Messen, Kundenbesuche) und nehmen aktiv an Interviews mit Bewerbern und Gesprächen mit Firmenkunden teil. Wichtig für uns: Das Praktikum soll Ihnen Spaß machen und den Berufseinstieg erleichtern, und Sie sollen wirklich etwas lernen, das Sie weiter bringt!

Wir richten uns bei der Gestaltung des Praktikums nach Ihren Wünschen, soweit unsere internen Abläufe dies erlauben. Sie sollen schnell Verantwortung übernehmen und das natürlich auch wollen: Kaffee kocht bei uns der Vollautomat, und Kopien erstellen wir der Umwelt zuliebe eher selten. Wir sind ein kleines Team, daher muss jedes Mitglied eine gute Leistung abliefern und sich einbringen!

Option: Remote (Praktikum im Home Office)

Aufgrund Ihrer persönlichen Situation ist ein durchgehender Aufenthalt in Bulgarien für Sie nicht möglich? Das ist schade - aber kein Problem, hier werden wir sicherlich eine Lösung finden. Ein teilweise remote (Home Office) durchgeführtes Praktikum ist denkbar, wenn die Rahmenbedingungen stimmen und Sie die notwendige Disziplin und Selbstständigkeit mitbringen. In diesem Fall sollte aber unbedingt eine mehrwöchige Präsenzphase in unserem Büro in Sofia mit eingeplant werden, sinnvollerweise zu Beginn des Praktikums. Home Office ist einer der Trends im Recruiting - daher bieten jetzt auch wie diese Option an.

Unter besonderen Umständen bieten das Praktikum zu 100 Prozent remote, also aus Ihrem Homeoffice, an. Praktikanten müssen über einen angemessenen Heimarbeitsplatz mit PC/Notebook, stabiler Internetverbindung und sowie Head-Set und Webcam verfügen. Dadurch ist es uns nun auch möglich, ein Praktikum zu anderen als den unten aufgeführten Zeiten anzubieten und evtl. auch zwei Praktikanten parallel zu beschäftigen. Auch eine moderate Verkürzung der Praktikumsdauer ist möglich (Minimum: drei Monate). Bitte fragen Sie uns nach der aktuellen Entwicklung.

Unterkunft

Wir unterstützen bei der Suche nach einer Unterkunft für den Zeitraum des Praktikums. Wir haben eine langjährige Partnerschaft mit einem Studentenwohnheim, das sich nur ca. 650 m von unserem Büro entfernt). Hier kostet ein einfaches Zimmer (mit Bad, ohne Kochgelegenheit, inkl. aller Nebenkosten) ca. € 160, bei kurzfristiger Kündigungsmöglichkeit. WG-Zimmer sind für diesen Betrag auch schon zu finden, jedoch werden diese meist nur für einen längeren Zeitraum vermietet. Bei einer kleinen Wohnung kann man von € 250 aufwärts ausgehen.

Wie bewerben?

Wenn Sie sich in dem Profil erkennen, gerne mitdenken und auch neue Ideen einbringen möchten, freuen wir uns auf Ihre deutschsprachigen Bewerbungsunterlagen: Anschreiben, ausführlicher Lebenslauf, Zwischenzeugnis oder aktuelle Leistungsnachweise, gegebenenfalls Arbeitszeugnisse, aktuelles Foto. Mailen Sie Ihre Unterlagen bitte an praktikum@balkaninvest.eu. Wir melden uns dann bei Ihnen und vereinbaren einen Termin für ein Telefon- oder Skypeinterview.

Das klingt interessant? Ein Praktikum bei einer Personalberatung in Bulgarien ist genau das, was Ihnen in Ihrem Lebenslauf noch fehlt? Dann überzeugen Sie uns mit einer professionellen Bewerbung - wir freuen uns über jeden motivierten Praktikanten!

Wir empfehlen Ihnen, sich frühzeitig für ein Praktikum zu bewerben!

Aktuell besteht die Möglichkeit, in folgenden Zeitfenstern ein Praktikum in Bulgarien zu absolvieren:

  • September 2023 bis Februar 2024
  • März 2024 bis August 2024
  • oder nach Absprache auch zu anderen Zeiten

Lust auf ein spannendes Praktikum in Bulgarien?

[/et_pb_post_content][/et_pb_column][/et_pb_row]
[/et_pb_section]

Suchen & Filtern

Suchen Sie nach Stellenangeboten
  • Spezialisierung

  • Stufe

  • Region

Jobs in Bulgarien

Suchen Sie nach Stellenangeboten in Bulgarien?

Jobs im Ausland

Suchen Sie internationale Stellenangeboten?